Taxi Bernadette (aktualisiert 2.7.2016)

 Meine Arbeitszeiten findest du weiter unten.....

Ab Mai 2016 werde ich am Mittwochabend nicht mehr verfügbar sein.

Donnerstag nur noch auf Abruf, bitte eine Stunde vorher bestellen. Danke!

 

Seit einiger Zeit bin ich das Haus-Taxi der Rock-Bar District 28 in Siebnen.

Beim Eingang, wo die Garderobe ist, könnt Ihr die Tafel mit meinem Taxi darauf sehen!

Danke Phil und Stefan

Night-Taxi-Bernadette

 Mein Taxi! 079 693 38 54

Meine Arbeitszeiten:

Hallo ihr Nachtschwärmer!  Ich fahre Euch jeden Freitag- und Samstagnacht von A nach B. Auch in den Nächten vor Feiertagen! In der Regel von ca. 22 Uhr bis am Morgen.

Donnerstags jeweils von ca. 22.30 Uhr bis ca. 1 Uhr, bitte ca. eine Stunde vorher bestellen. Danke!

Für längere Fahrten auch tagsüber, einfach genug früh anrufen!

In der Nacht bin ich in der Umgebung von Siebnen, Tuggen, Lachen, fahre Euch aber überall hin, wo Ihr wollt!

Tagsüber unter der Woche fahre ich auch in der Umgebung von Amden.

Vor allem Frauen schätzen es, wenn sie mit einer Frau in der Nacht Taxi fahren können. Jetzt könnt ihr sorglos mal eins trinken im Ausgang, ich bringe Euch gut nach Hause. Bei jeder Fahrt, bei der ich den Taxizähler einschalte, runde ich die Rappen immer ab, egal ob Stammkunde oder jemand, der zum Erstenmal fährt. Für Stammkunden, die immer die gleiche Strecke fahren, mache ich auch gerne Pauschalpreise oder Rabatte!

Ruft mich einfach an: 079 693 38 54

 Wichtig! Ich kann nur 4 Personen ins Taxi nehmen! So steht es im Fahrzeugausweis und es ist verboten mehr Personen zu laden, erst recht nicht im Kofferraum. Ich halte mich daran, ohne wenn und aber! Ebenso gilt das absolute Rauch- Ess- und Trinkverbot im Taxi!

 

Service exklusiv nur bei Taxi Bernadette

Es gibt Taxigäste, die möchten gerne Musik hören. Natürlich erfülle ich auch diesen Wunsch, sofern nicht durcheinander geredet wird. Ich liebe Goa-Trance, Techno, aber auch Rock oder Volkstümliche Musik.

Geschwindigkeit

Sicher gibt es Taxifahrer, die sich nicht an die Geschwindigkeiten halten, aber ich versuche möglichst korrekt, zügig und sicher zu fahren. Mir ist es wichtig, meine lieben Taxigäste sicher nach Hause zu bringen. Ich weiss auch, dass sie es schätzen, denn ich bekomme oft Komplimente, dass ich immer alle gut und sicher nach Hause bringe! Ich finde es traurig, wenn die Taxikunden angst haben müssen im Taxi, das soll bei mir nie vorkommen!

Noch mehr Service: Zigaretten, Taschentücher, Feuchttücher, Wasser, Kopfwehtabletten.

Es gibt immer wieder Notfälle. Jemand muss dringend ein Taschentuch haben, weil die Nase läuft oder jemand hat schmutzige Finger, dann habe ich Nastücher oder Feuchttücher dabei. Ebenso für Raucher, die in der Not sind und keine Zigis mehr haben, da kann ich auch helfen. Natürlich spende ich nicht Zigaretten in Massen, ich gebe nur eine Zigi pro Person, wenn es jemand nicht mehr aushält und keine Zigis mehr hat. Feuer kann ich natürlich auch anbieten, gehört ja schliesslich dazu!

Dann habe ich auch Schmerztabletten für meine Gäste, es kommt hie und da vor, dass ein Fahrgast Kopfschmerzen hat, dann kann ich mit Aspirin-Tabletten aushelfen. Ich habe nun auch immer eine Flasche Mineral dabei, ob es nun sei für die Tabletten zu schlucken oder ob der Alkohol ein wenig neutralisiert werden muss! :)

Kaugummi für frischen Atem darf natürlich auch nicht fehlen!! Lautes Lachen

Trotzdem gilt natürlich, das Rauch- Ess- und Trinkverbot im Taxi!!!

Spezielle Fahrten

Wenn Ihr euch früh genug meldet, mache ich gerne auch spezielle Fahrten. Zum Beispiel war ich letzthin einen ganzen Nachmittag mit jemandem bei der Ikea einkaufen gegangen. Wir haben einen Pauschalpreis vereinbart, wobei ich natürlich auch noch etwas eingekauft habe und es uns beiden Spass machte

 

«Uber muss verboten werden» (Gibt es nicht bei uns)

Gewinneinbussen, Kundenrückgänge, schlechtes Image: Die Zürcher Taxiszene steckt in der Krise. Aus ihrer Sicht Schuld daran hat: Uber.

Es kann ja nicht sein, dass wir die Taxiprüfung haben müssen und uns an das Arbeits- und Ruhezeitgesetz halten müssen und unsere Autos jedes Jahr vorführen müssen und andere machen die gleiche Arbeit, ohne jegliches Gesetz. Da stimmt doch etwas nicht!!